ZMP-SymbolKKiefer
PHILOSOPHIE LEISTUNGSSPEKTRUM CV PUBLIKATIONEN KONTAKT LINKS
Kiefer

PunktKieferorthopädie

Kinderfrühbehandlung (5–8 Jahre)
Kieferfehlstellungen, die vererbt und/oder angeboren sind, führen oft zu Funktionsstörungen im Gesichtsschädel. Dabei spielt die Ästhetik eine untergeordnete Rolle, da die Wachstumsstörung als Kopfschmerzen, behinderte Nasenatmung, behindertes Hörvermögen und Störung der Sprachentwicklung auftritt.

Kinder – und Jugendlichenbehandlung (8–18 Jahre)
Ist die Richtung des Schädelwachstums erkennbar – sei es Tief/Deckbiß oder offener Biß – werden nachhaltige Schäden an Zähnen und Kiefergelenk durch festsitzende Zahnspangen verhindert. Die Ästhetik hat dabei eine steigende Bedeutung. Fehlende Zahnanlagen oder bereits entfernte Zähne können funktionell optimal ergänzt werden.

Erwachsenenbehandlung (18–76 Jahre)
Bereits verfestigte Kieferfehlstellungen, die sich auch über Ohrensausen (Tinnitus), Hörsturz (plötzlicher Verlust des Hörvermögens), chronische Kopfschmerzen (Migräne) und dem sogenannten Spannungskopfschmerz (Cervikalsyndrom) äußern, sind klare Anwendungsge- biete der festsitzenden Zahnspange im Erwachsenenalter. Die Ästhetik darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen.

Sato Technik

PunktSATO-Technik
Dabei kommt eine spezielle Drahtbiegetechnik und elastische Gummizüge zum Einsatz: die sogenannte SATO-Technik (s. Bild). Über geringe Verschiebekräfte ist diese KFO-Technik besonders für die Erwachsenenkieferorthopädie geeignet.

pfeil

Dr. Thomas Schindler | Zahnarzt | Facharzt für Zahn-, Mund- & Kieferheilkunde
Erstuntersuchung | Prophylaxe | konservative Behandlungen | Parodontaltherapie | ästhetische Zahnheilkunde | Implantologie | Chirurgie | abnehmbarer Zahnersatz | Funktionstherapie | Hypnose | interdisziplinäre Therapien | Narkosebehandlung